WHO THE FUCK IS KNIGGE

„Wie macht man‘s richtig, Herr Knigge?“ Sein Name steht für mahnende Worte, erhobene Zeigefinger und den formvollendeten Gang zum Lachen in den Keller. Er gilt als Schutzpatron der guten Kinderstube: „Ich hör nur noch Yalla statt Hoppsassa.“ oder „Siri duzt mich ungefragt.“ First world problems für den Benimmpapst wider Willen. Moritz Freiherr Knigge hat die Nase voll. Wer ist denn hier der Knigge,  wer macht denn hier die Regeln?

Aufgepasst Deutschland: Get over it. Es ist dem Knigge egal, mit welcher Gabel ein Hummer der Kanzlerin beim Wiener Opernball Handküsse gibt. Knigge will, dass wir Tag für Tag ein wenig mehr miteinander statt übereinander reden. Er will Vorsicht statt Vorfahrt. Er will Heiligenscheine ausknipsen und einen Satz aus dem deutschen Grundwortschatz streichen: „Ich mach das ja immer alles richtig, aber die anderen, die machen das nicht!“

Tschüß German Angst, Hallo zusammen! Beim offiziellen Soforthilfeprogramm für die gute Laune. Denn Miteinander kann so einfach sein. Anfangen, hinschauen, zuhören, mitlachen. Dann klappt’s auch mit dem Nachbarn. Erleben Sie Knigge persönlicher denn je. Vorhang auf für einen, dem zwischen Menschen wenig fremd ist. Der sein Publikum anständig auf und in den Arm nehmen kann. Und der den Finger an die eigene Nase nimmt. Denn Knigge ist, was wir draus machen.