Das ist

Menschenkenner und Entertainer

Moritz Freiherr Knigge ist Deutschlands Botschafter für das bessere Miteinander. Der Redner und Autor tritt ein für Menschlichkeit und präsentiert den Erfolgsfaktor  Wertschätzung in Wirtschaft und Gesellschaft.

Dabei verzichtet Moritz Freiherr Knigge auf den erhobenen Zeigefinger – zugunsten des Fingers an der eigenen Nase. Sein lehrreicher und unterhaltsamer Vortrag „Erfolgsfaktor Wertschätzung“ empfiehlt uns augenzwinkernd, dort zu beginnen, wo wir den größten Hebel haben: bei uns selbst.
Ein Vortrag für Menschen, die Regie über ihre Beziehungen führen wollen, statt sich als Spielball ihrer ungehobelten Mitmenschen zu fühlen. Ein Impuls für das bessere Miteinander – wertschätzend, praktisch und humorvoll.
»Die meisten Menschen wissen sehr genau, was man im Umgang miteinander zu tun und zu
lassen hat. Insbesondere, was die anderen zu tun zu lassen haben.«
Viele Menschen fühlen sich umringt von geringschätzenden Zeitgenossen: ungezogene Junge, starrköpfige Alte, geringschätzende Vorgesetzte, respektlose Mitarbeiter und Kollegen.
Doch ist das wirklich so? „Nein!“ sagt Moritz Freiherr Knigge.
In seinen Vortrag geht er daher der Frage nach, wie das bessere Miteinander tatsächlich gelingen kann. Ein Vortrag für Menschen, die den Mut haben über sich selbst lauter zu lachen als sich über ihre andere aufzuregen. Die bereit sind ihren Anteil an einer mißlungenen Begegnung ebenso zu erwägen, wie ihr reichhaltiges Potenzial zum Gelingen beizutragen.
»Das bessere Miteinander entsteht im Bewusstsein für die eigenen geringschätzenden Neigungen und wertschätzenden Möglichkeiten.«
Ein Vortrag über die Kraft der Einsicht, der Erfahrung, des Selbstbewusstsein, der Zuvorkommenheit und des Wohlwollens. Für Menschen, die nicht alles glauben, was sie über sich und andere denken und den kürzesten Weg zu ihren Mitmenschen wählen wollen: den Sprung über den eigenen Schatten. Für Menschen, die weniger nach schlauen Antworten als nach vielmehr nach klugen Fragen suchen.

 

 

  • Besser


    Miteinander