Zu Gast beim Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft

Referent – Hotel Adlon – Berlin

Erfolgsfaktor Wertschätzung – Referent Moritz Freiherr Knigge

Moritz Freiherr Knigge ist Deutschlands Botschafter für das bessere Miteinander. Als Autor und Redner vertritt er Menschlichkeit und präsentiert den Erfolgsfaktor Wertschätzung in Wirtschaft und Gesellschaft. Dabei verzichtet Moritz Freiherr Knigge als Referent auf den erhobenen Zeigefinger – zugunsten des Fingers an der eigenen Nase. Er empfiehlt uns augenzwinkernd dort zu beginnen, wo wir den größten Hebel haben: bei uns selbst. Der Schlüssel zum besseren Miteinander liegt nicht in schlauen Antworten sondern in klugen Fragen.

Zu Gast beim Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft

Unter dem Motto „Brücken bauen“ lud der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft seine Mitglieder und Personen aus Wirtschaft und Gesellschaft in das renommierte Hotel Adlon in unmittelbarer Nähe des Brandenburger Tors. Unter dem Titel „Wertschätzung in turbulenten Zeiten“ präsentierte Moritz Freiherr Knigge den Erfolgsfaktor Wertschätzung im interkulturellen Kontext. Inklusive unseres Gastgeschenkes Knigges 1×1 – Einsichten zum besseren Miteinander und persönlichen Gesprächen von Angesicht zu Angesicht. im Mittelpunkt seines Impulses und der Gespräche von Angesicht zu Angesicht standen die Herausforderungen der zwiwchenmenschlichen Kommunikation zwischen den Kulturen, aber auch innerhalb der eigenen Kultur. Eine tolle Veranstaltung, hochkarätig besetzt mit „Blohme & Augstein“ und Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Besser miteinander –  Moritz Freiherr Knigge

Ein Vortrag für Menschen, die sich und anderen das Leben erleichtern wollen. Ein Referent für Menschen, die lauter über sich selbst als über andere lachen. Humorvoll und reich an alltagstauglichen Geschichten. Mitten aus dem Leben, lehrreich, unterhaltsam und voll mit praktischer Handreichungen im Umgang mit täglichen Missverständnissen.

Ob Neujahrsempfang, Jubiläum oder Jahreshauptversammlung. Ob als Mitarbeiterveranstaltung oder Kundenevent.

Moritz Freiherr Knigges Vortrag zeigt, warum das Zwischenmenschliche kein Wunschkonzert ist. Und wie es uns gelingt, zum Dirigenten unserer zwischenmenschlichen Beziehungen zu werden. Dabei macht er uns geringschätzenden Neigungen ebenso bewusst, wie wertschätzenden Möglichkeiten. Nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern immer mit dem Finger an der eigenen Nase.

Eine Stunde Wertschätzung, die weit über den Abend hinaus nachwirkt.

 

  • 300


    Gäste
  • 30


    Minuten