Moritz Freiherr Knigge & Friedrich Lichtenstein

Knigge für Smartphone und Handy

Der Smartphone-Knigge

Moritz Freiherr Knigge über den Umgang mit Smartphone und Handy und warum ein lebendiger Mensch immer wichtiger ist als ein technisches Gerät. Unsere Kommunikation findet zunehmend in digitalen Räumen statt. Doch nicht nur das, Smartphones und Handys bestimmen auch zunehmend unser Miteinander von Angesicht zu Angesicht. Warum es mehr Spaß macht einander ins Gesicht zu schauen statt auf den Bildschirm seines Smartphones zu starren, darüber plaudert Moritz Freiherr Knigge mit Friedrich Lichtenstein. Ein Gespräch von Bart zu Bart, von Angesicht zu Angesicht. Ohne erhobenen Zeigefinger, mit vielen praktischen Tipps, Alltagserfahrungen und jeder Menge Augenzwinkern.

Moritz Freiherr Knigge – Besser Miteinander

Moritz Freiherr Knigge ist Deutschlands Botschafter für das bessere Miteinander. Als Autor und Redner vertritt er Menschlichkeit und präsentiert den Erfolgsfaktor Wertschätzung in Wirtschaft und Gesellschaft. Dabei verzichtet Moritz Freiherr Knigge auf den erhobenen Zeigefinger – zugunsten des Fingers an der eigenen Nase. Er empfiehlt uns augenzwinkernd dort zu beginnen, wo wir den größten Hebel haben: bei uns selbst. Der Schlüssel zum besseren Miteinander liegt nicht in schlauen Antworten sondern in klugen Fragen.

Seite Auftraggeber
  • Von Bart


    zu Bart
  • Friedrich Moritz


  • 5


    Minuten