Knigge Augsburg

Neues Knigge-Buch nennt Regeln zum Unhöflichsein – AUGSBURGER ALLGEMEINE

Wie mache ich das richtig, Herr Knigge? Fragt die Augsburger Allgemeine

Das wird Moritz Knigge Zeit seines Lebens gefragt. In seinem Buch „Anleitung zum Unhöflichsein“ gibt er nun Antworten auf die ebenso spannende Frage: „Wie mache ich es richtig falsch?“ So, dass alle beschämt zu Boden schauen und sich wünschten: Wäre doch bloß der Knigge hier! Wer nicht über andere sondern auch über sich selbst lachen kann, der wird eine diebische Freude an Moritz Knigges aktuellem Buch haben. Wer lieber zum Lachen in den Keller geht, dem wünschen wir aber dabei viel Spaß 😉 Wer sich nicht zwischen diebischer Freude und Lachen im Keller entscheiden kann, der empfehlen das nachfolgende Interview Moritz Freiherr Knigges mit der Augsburger Allgemeinen.

zum Artikel

Andere lasen auch:

Der Gäste-Knigge

Was macht eigentlich einen guten Gast aus, habe ich mich gefragt. Sei aufmerksam und richte Dich nach den Sitten des Hauses“, sagt Adolph Freiherr Knigge in seinem berühmtesten Buch „Über den Umgang mit Menschen“. Doch worauf sollten wir unsere Aufmerksamkeit richten? Ich glaube auf die folgenden: Acht Verhaltensempfehlungen für den tolle Gäste. Bringe etwas mit Schöne Geschenke erzählen eine Geschichte, sagt man. Gute Gäste bringe ihre schönen Geschichten mit: Ein Buch, das sie gerade begeistert, einen

Mehr erfahren »

Der Wertschätzende – Thüringische Allgemeine

Probier’s mal mit Gelassenheit. Bei der Thüringischen Allgemeinen haben die Macher ein schönes Format entwickelt. Sie lädt Ihre Leser ein, um einem Gast Fragen zu stellen. Diesmal war Moritz Freiherr Knigge zu Gast. Und hat Fragen rund um den Umgang mit Menschen beantwortet. Warum jedem Menschen Respekt gebührt, wie man Menschen gewinnt und warum man ohne die Fähigkeit einen Hummer zu knacken gut durchs Leben kommt, ohne offene Arme hingegen nicht. Lesen hier alle Fragen der

Mehr erfahren »

Der Knigge für gute Gastgeber

Herzlich Willkommen! Was macht eigentlich perfekte Gastgeber aus? „Kein Gast und kein Fisch halten sich länger als drei Tage im Hause“. So Adolph Freiherr Knigge in seinem berühmtesten Buch „Über den Umgang mit Menschen“. Doch auf was gilt es zu achten, damit es überhaupt drei schöne Tage werden? Zehn Verhaltensempfehlungen für Menschen, die gerne Gäste haben. Gelernt von den besten Gastgebern, die ich kenne. Diese Infos und Tipps finden Sie in diesem Artikel:Sei ein guter BotschafterDer

Mehr erfahren »