Im August war es wieder soweit: Der Azubi-Knigge in Meinerzhagen. Jedes Jahr besucht Moritz Freiherr Knigge mindestens einmal die Otto Fuchs KG. Der Otto Fuchs KG ist es wichtig den Berufsanfängern den Einstieg zu erleichtern und das Miteinander von Beginn an kontinuierlich zu stärken. Gemeinsam mit bis zu 30 Auszubildenden aus dem kaufmännischen und gewerblichen Bereich, um über ein wertschätzendes Miteinander zu sprechen. Gemeinsam werden Fragen gestellt, Antworten gegeben und Wertschätzung zum Leben erweckt.

Von A wie Aufstehen bis Zuhören

Dazu gibt Moritz Freiherr Knigge Impulse und setzt auf Dialoge und Gruppenübungen. „Wir sprechen zunächst darüber, was Menschen als angenehm im gemeinsamen Umgang empfinden und machen danach die daraus resultierenden Einsichten und Erfahrungen erlebbar. Die teilnehmenden Auszubildenden lernen, wie man einander richtig begrüßt, warum man für andere aufsteht, wie man einander zuhört, sich lobt aber auch so kritisiert, dass Kritik angenommen werden kann.“ Sagt Moritz Freiherr Knigge. Ein Tag der Wertschätzung von A-Z. Gute Kinderstube zum mitmachen. Umgang mit Menschen von der Pike auf. Wertschätzung, die Freude am Umgang mit Menschen vermittelt statt Angst vor Fettnäpfen zu verbreiten.

Mit Pippi Langstrumpf zum besseren Miteinander  in Meinerzhagen oder anderswo

Die Auszubildenden bekommen von Moritz Freiherr ganz konkrete  Verhaltensempfehlungen für das alltägliche Miteinander. „Dazu gehört für mich auch für den Berufsalltag zu sensibilisieren. Unternehmen ticken nun einmal anders als Schulen. Und für viele Azubis ist es eine neue Erfahrungen, wenn die Erwachsenen plötzlich in der Überzahl“, schmunzelt Moritz Freiherr Knigge.„Ich gebe Einblicke in Kulturen von Unternehmen und wir erarbeiten gemeinsam Formen des Miteinanders, die die Zusammenarbeit erleichtern. Das macht mit jedesmal Riesenspaß mit so vielen neugierigen jungen Menschen zusammenzuarbeiten. Eine Kundin von mir hat mal nach einem meiner Vorträge zu mir gesagt: ‚Ich mag Ihren Pippi Langstrumpf Ansatz: Machen wir uns die Welt, dass sie uns gefällt.‘

Keynote auf dem Deutschen Ausbildungsleiterkongress in Düsseldorf

Jedes Unternehmen das gezielt und kontinuierlich mit jungen Menschen an einer Kultur des erfolgreichen Miteinanders arbeitet, tut gut daran. Es hat motiviertere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sowohl eigenverantwortlich als auch gemeinschaftsfähig sind. Besser miteinander! Als Redner beim Ausbildungsleiterkongress in Düsseldorf nutzte Moritz Freiherr Knigge die Gelegenheit seinen „Azubi-Knigge“ vor den HR- und Ausbildungs­verantwortlichen Deutscher Unternehmen zu präsentieren und weitere Unternehmen für eine wertschätzendere Unternehmenskultur zu gewinnen. Sei es in Meinerzhagen oder anderswo.

Sie haben Interesse an meinem Azubi-Workshop, dann zögern Sie nicht mir Ihren Termin zu nennen. Ich freue mich auf Sie

Share This