knigge schenken schief

Darf ich ein Geschenk ablehnen?

Knigge Geschenk
Geschenke sollen Spaß machen.

Manchmal muss man das sogar: ein Geschenk ablehnen. In der Weihnachtszeit werden 170.000 Postboten im vereinigten britischen Königreich zu Weihnachtsfrauen und -männern. Doch die Festsaison ist längst kein Grund mehr zum Feiern für die Überbringer guter Gaben. »Wir stehen am Beginn der Festsaison«, mahnt das Intranet der Royal Mail die Belegschaft.

Ich mache Ihnen ein Angebot, dass Sie ablehnen sollten.

»Wer Geschenke akzeptiert, sollte vorsichtig sein, um nicht mit dem Antikorruptionsgesetz in Konflikt zu geraten.« Der Knecht Ruprecht, der sich zu viel zustecken lässt, dem droht die  Rute des Gesetzes.

Geschenk ablehnen erlaubt?

Was im Geschäftsleben Compliance-Regeln regeln, ordnet im privaten bis auf weiteres  der gesunde Menschenverstand. Wen das Bauchgefühl plagt, ein Geschenk könnte teuer werden, der sollte auch geschenkten Gäulen ins Maul schauen. Wer also vermutet, seinem Geschenk wohne die unverhohlene Aufforderung zu Gegenleistungen inne, der darf ganz freundlich sagen: »Nein, Danke.« Wer aber aus niedrigen Beweggründen – wie eigenen Geschmacksurteilen anderen Geschmacklosigkeit unterstellt, der lehnt sich zu weit aus dem Fenster. Ein Geschenk ist freiwillig. Diesem freien Willen sollte wir mit der Freiheit begegnen, auch die 7. Spaghettigabel in unserer Grabbelkiste willkommen zu heißen.

Weitere Informationen

Geschenk Knigge
Muss ich ein Geschenk verpacken, Moritz Knigge?
Für wen hat Adolph Freiherr Knigge geschrieben, Moritz Knigge?
Knigge über Gespräche: »Die gesellige Unterhaltung«
https://de.wikipedia.org/wiki/Moritz_Freiherr_Knigge

Andere lasen auch:

Wie finde ich das richtige Geschenk?

Mach Dich nicht verrückt. »Wer gemocht werden will, weiß nicht, was andere mögen. Wer weiß, was andere mögen, wird gemocht.« Sagt mein Freund Patrick. Ihn trifft man noch Heiligmorgen ohne ein einziges Geschenk mit Ruhepuls 60. Unfassbar. »Das ist echt kein Hexenwerk, Moritz. ehrlich.« Schon klar. Das übliche Profigeschwätz. »Ich renne auf zwei Beinen. Wie alle anderen auch.« (Usain Bolt) Nicht, was gleich ist, ist entscheidend sondern was den Unterschied macht. »Für mich IST das

Mehr erfahren »

Die Kunst des Understatement

Unser Ausflug in die Kunst der Untertreibung kann natürlicherweise nur in Großbritannien beginnen. Wo anders als im Vereinigten Königreich – vernachlässigen wir an dieser Stelle bewusst das eher „extrovertierte“ Verhalten von Fans der englischen Fußballnationalmannschaft oder britischen Mallorca-Urlaubern – vermuteten wir die formvollendete Kunst der Untertreibung? Wo ließe sich eine vergleichbare Fähigkeit zur Selbstbeherrschung, Diskretion und maßvollen Zurückhaltung feststellen? Wo anders finden wir ein so umfangreiches Aufkommen an pädagogischen Traktaten über die Kunst des Understatements?

Mehr erfahren »

Darf ich ein Geschenk ablehnen?

Manchmal muss man das sogar: ein Geschenk ablehnen. In der Weihnachtszeit werden 170.000 Postboten im vereinigten britischen Königreich zu Weihnachtsfrauen und -männern. Doch die Festsaison ist längst kein Grund mehr zum Feiern für die Überbringer guter Gaben. »Wir stehen am Beginn der Festsaison«, mahnt das Intranet der Royal Mail die Belegschaft. Diese Infos und Tipps finden Sie in diesem Artikel:Ich mache Ihnen ein Angebot, dass Sie ablehnen sollten.Geschenk ablehnen erlaubt?Weitere Informationen Ich mache Ihnen ein

Mehr erfahren »