knigge geschenk idee

Darf ich ein Geschenk weiter verschenken?

Geschenkt ist geschenkt, weitergeben ist daneben.

Eine kleine Geschichte über ein Geschenk: Ich bin gelernter Verlagskaufmann. Meine Ausbildungsleiterin Frau Röhrig hat mir zum Abschied einen Montblanc-Kugelschreiber geschenkt.

»Hier Moritz, ich wünsche Dir viel Erfolg in Deinem weiteren Berufsleben. Ich hoffe, der Füller gefällt Dir. Falls nicht, verschenke das gute Ding weiter. Aber wehe ich erwische Dich dabei, dass Du den verscherbelst.«

Verschenken ja. Verkaufen nein?

Nicht allen Menschen ist der hart-aber herzliche Charme Frau Röhrigs gegeben. Also vielleicht eher: Verschenken nein, verkaufen sowieso nicht. Meine Faustregel: Je persönlicher desto NOGO. Je unpersönlicher desto GO. Je häufiger Sie an Schrottwichtel-Abenden im Bekanntenkreis teilnehmen desto ACHTUNG.

Andere lasen auch:

Stille Nacht, heilige Nacht

Es gibt drei Phasen im Leben eines Mannes: Du glaubst an den Weihnachtsmann, Du bist der Weihnachtsmann und Du siehst aus, wie der Weihnachtsmann. Alle Jahre wieder kommt das Christuskind. Warum eigentlich? Wir feiern die Geburt Jesu. Wurde der nicht im Sommer geboren? Keine Ahnung, die Bibel ist ja kein Geburtstagskalender. Diese Infos und Tipps finden Sie in diesem Artikel:Zusammen ist schön. Miteinander am schönsten.Was Sie über Weihnachten schon lange wissen:Knigge Weihnachten Tipps: Zusammen ist

Mehr erfahren »

Tür aufhalten

Türen öffnen mit dem Business-Knigge. „Zeig mir, wie Du mit Türen umgehst, und ich sage Dir, wer Du bist!“ Wer nicht mit Türen umzugehen versteht, dem bleiben viele Türen verschlossen. Bei dieser kurzen und knappen Diagnose berufe ich mich auf niemand anderen als Tante Lisbeth. Diese Infos und Tipps finden Sie in diesem Artikel:Sesam öffne DichOffene Tür?1. Türen aufhalten 2. Sich die Zeit nehmen3. Sich richtig bedanken4. Nichts aufrechnen5. Auf schlechte Witze verzichten Sesam öffne Dich

Mehr erfahren »

Wer war Adolph Freiherr Knigge?

Adolph Freiherr Knigge lebte im Zeitalter der Aufklärung- Er wurde 1752 geboren und starb 1796. Er war ein Mann der Zeitenwende. Wurde früh Vollwaise und wuchs mit einem Bein in der adligen und mit einem in der bürgerlichen Welt auf. Wer dem Mann des guten Benehmens einen Besuch abstatten möchte, der findet ihn im Bremer Dom. Dort ist der gebürtige Niedersachse begraben. Adolph Freiherr Knigge, der Knigge. Der, der den Namen Knigge in Deutschland so berühmt

Mehr erfahren »