knigge-strassenverkehr

Interview mit Moritz Freiherr Knigge –RP ONLINE

Wer glaubt andere seien unhöflich, der wird selbst unhöflich.

Knigge sagt: „Der größte Feind der Höflichkeit ist der Glaube an die Unhöflichkeit. Die wohl größte Herausforderung im Umgang mit Menschen ist unser Glaube, wir wüssten wie es wirklich ist: Während alle anderen mit Scheuklappen durch die Welt tapern, sind wir im Besitz von Argusaugen und Röntgenblick. Wir wissen nicht nur, was andere tun, tun und lassen sollten, wir wissen auch, warum sie etwas tun. Natürlich gibt es Unhöflichkeiten, die Zeitungen und sozialen Medien sind ja voll mit Rüpeleien und Aggressionen. Aber genauso gibt es Kopfkino. Ich wage mal die These: 50% aller Unhöflichkeiten sind Missverständnisse! Sie haben Ihre Ursache in einer Mischung aus Unaufmerksamkeit und Empfindlichkeit der Beteiligten.“ Was man sonst noch für den Erfolg im Umgang mit Menschen tun kann, wie man sonst noch seine Möglichkeiten wachsen lassen kann, das können Sie im Interview bei RP-Online mit Knigge erfahren:

zum Artikel

Andere lasen auch:

Darf ich eine Dame nach ihrem Alter fragen?

Es war einmal: Die Dame. Das überirdische Wesen. Vollkommen. Überlegen, den Frauen und den Männern ohnehin. Selbst den Gentlemen unter diesen. Bis die Frau die Dame um 1968 abschaffte. Zu tantenhaft, zu sehr Ornament, zu sehr Weibchen des weissen heterosexuellen Mannes mittleren Alters, dem die Mutti die Pantoffeln nach einem anstrengenden Arbeitstag zum Fernsehsessel bringt. Diese Infos und Tipps finden Sie in diesem Artikel:Von Damen, Fräuleins und VatisAber doofe Fragen gibt es immer nochAlso frag‘

Mehr erfahren »

Warum darf ich nicht mit vollem Mund sprechen?

Mit vollem Mund spricht man nicht. Ich spreche gerne mit vollem Mund: Matürlimph mollen Mie nimph mip mollem Mumb mrephem. Ist aber irgendwie blöd. Wer würde etwas anderes behaupten? Doch zu wissen, was man nicht soll hat selten geholfen, wenn man muss. Entscheidend ist zu wissen, wie man damit umgeht, wenn der Mund voll, aber das Gespräch unabwendbar ist. Wenn der Chef mit den katastrophalen Quartalszahlen Ihrer Abteilung ins Büro platzt – just in dem

Mehr erfahren »

Virtual Reality

Die Grenzen zwischen virtueller und realer Welt verschwimmen. Der Bildschirm wird zum Tor zur Welt, gucken und mitmachen nicht zu verhindern. Desktop und Responsive. Begeisterung und Befremdung inklusive.  Diese Infos und Tipps finden Sie in diesem Artikel:Das Leben im Netz24/7 CommunicationVirtual Reality – Fluch und SegenDie Mensch-MaschineBrauchen wir einen Terminator?Das NetzMenschen gegen Maschinen? More than a Feeling Das Leben im Netz In einer Welt, die technologisch und kommunikativ vernetz ist, in der die Masse an Informationen

Mehr erfahren »