„Schönen guten Tag“ – so viel Zeit muss sein

Bei Umfragen, wie es um den Umgangston miteinander bestellt ist, schneiden Krankenhäuser meist unterdurchschnittlich ab. Wenig verwunderlich, schliesslich geht es im Krankenhaus um viel: Um die Gesundheit. Da liegen die Nerven schon mal blank. Da ist der Ton schon einmal rauer, da bleiben Zuwendung und Nähe schon einmal auf der Strecke.

Doch das muss nicht sein, sagt Moritz Freiherr Knigge. Und hat „DER WESTEN“ ein Interview gegeben, warum Wertschätzung gerade in schwierigen Momenten so wichtig ist und ein gutes Miteinander in Krankenhäusern kein Hexenwerk, wenn alle ein wenig mehr auf einander Rücksicht nähmen.

Zum Artikel

Share This