Anleitung zum Unhöflichsein

Moritz Freiherr hat sein neues Buch „Anleitung zum Unhöflichsein“ genannt. Knigge betont, nicht um zu zu provozieren sondern um den Finger in die Wunde zu legen: Obwohl es Millionen von Büchern für gute Umgangsformen gebe, wünschen sich drei von vier Deutschen mehr Höflichkeit im Umgang miteinander. „Und da dachte ich mir, anstatt das nächste Buch über Manieren zu schreiben, bei dem alle nicken, aber sich keiner angesprochen fühlt, schreibe ich mal eine Anleitung zum Unhöflichsein.“ 

Was in seinem Buch steht, warum Knigge in der Gelassenheit den Schlüssel für einen besseren Umgang sieht und der Finger an der eigenen Nase uns besser zu Gesicht steht als der nackte Zeigefinger, der auf andere zeigt, das erfahren Sie im Interview mit dem Hamburger Abendblatt.

zum Artikel

Share This