Hamburger Du Knigge

Münchner DU oder Hamburger SIE?

Knigge-Regel: Zwischen DU und SIE ist noch Platz frei. Nicht immer geht es in Deutschland so streng zu, wenn es um die Anrede geht. Zwischen DU und SIE haben sich einige Zwischenformen etabliert, die geeignet sind, den starken Gegensatz zwischen DU und SIE abzumildern. Eine Art Anreden-Cocktail mit einfachem Rezept zum Selbermachen.

DU Frau Schmitz?

Man mixe ein SIE mit einem DU und schon ist die Welt um eine Möglichkeit des Miteinanders reicher.  Beim Münchner DU Zwecke dem Nachnamen ein DU zur Seite gestellt. Wie man es zum Beispiel aus dem Kindergarten kennt („Guck mal Frau Schlupinski, was ich tolles gemalt habe!“). Aber auch im Rheinland kennt man das DU mit Nachname und ich habe sofort einen Sketch von Hella von Sinnen im Kopf. Den es zwar nicht gibt, aber geben könnte. Oder?

„Frau Müller tust mir auch noch nen Bierchen?“

„Dat heisst nicht tust mir auch nen Bierchen, dat heisst: Tust mir bitte noch nen Bierchen!“

Und selbst bei unseren österreichischen Nachbar, denen man ja eher ein Hang zu Förmlichkeit nachsagt, hört man nicht, selten „Du, Dr. Schicklich“. Wie ich las handelt es sich hierbei um ein Relikt aus den kuk-Zeiten Österreich-Ungarns.

Und SIE, Lars?

In Hamburg schmeckt der Anrede-Cocktail ein wenig anders. Etwas trockener im Abgang. Eher für einen gepflegten Stehempfang an der Alster als für ein zünftiges Brauhaus im Rheinland geeignet. Und SIE Lars, was trinken Sie? Astra oder ein Gläschen Veuve Clicquot? Was meinen SIE? Was trinkt Lars? Und was tut sich Frau Müller gönnen? Ob Münchner DU oder Hamburger SIE. Hauptsache wir kommen und nah genug ohne uns auf die Füße zu treten und haben eine gute Zeit. In München, Hamburg, Düsseldorf, Köln oder anderswo in Deutschen Landen.

Andere lasen auch:

Was darf man eigentlich noch, Herr Knigge? – Hamburger Abendblatt

Anleitung zum Unhöflichsein Moritz Freiherr hat sein neues Buch „Anleitung zum Unhöflichsein“ genannt. Knigge betont, nicht um zu zu provozieren sondern um den Finger in die Wunde zu legen: Obwohl es Millionen von Büchern für gute Umgangsformen gebe, wünschen sich drei von vier Deutschen mehr Höflichkeit im Umgang miteinander. „Und da dachte ich mir, anstatt das nächste Buch über Manieren zu schreiben, bei dem alle nicken, aber sich keiner angesprochen fühlt, schreibe ich mal eine

Mehr erfahren »

Erziehung mach Spaß!

Adolph Freiherr Knigge sagte: „Sie (die Fürsten) werden in der Erziehung verwahrlost, von Jugend auf durch Schmeichelei verderbt, durch andre und sich selbst verzärtelt. Sie lernen sich selbst nicht kennen, weil man sie, aus Furcht oder Hoffnung, die widrigen Eindrücke, welche ihre Fehler und Gebrechen würken, nicht empfinden läßt.“ Über den Umgang mit Menschen, III, 1, 1 Diese Infos und Tipps finden Sie in diesem Artikel:Erziehungsberechtigte alle Länder berechtigt Euch!Ungehorsam statt Gehorsam?Erziehung braucht Inhalte Kein Leibwächter

Mehr erfahren »

Knigge über Duzen und Siezen

DU oder SIE? In Deutschland keine belanglose Frage für den erfolgreichen Umgang mit Menschen. Gerne gebe ich Empfehlungen, was zu tun ist, um Nähe herzustellen und gleichzeitig die Distanz zu wahren.   Diese Infos und Tipps finden Sie in diesem Artikel:Duzen und Siezen • Privat • Business • Verhaltensregeln • gutes BenehmenDu oder Sie: Sprechen ist wichtigEinigt EuchDas Sie ist auf dem Rückmarsch.In Kneipen, Klubs und Bars wird sich geduzt.Für Freunde des „Du“Hier hilft nur ein

Mehr erfahren »