Subscribe Now

* You will receive the latest news and updates on your favorite celebrities!

Trending News

Knigge Kommunikation Du oder Sie

DU oder SIE?

Wann sagt man DU, wann SIE? Mein Name ist Moritz Freiherr Knigge und mir werden viele Fragen gestellt zum erfolgreichen Umgang mit Menschen. Ich beantworte sie gerne. Wenn also auch Sie eine Frage haben, wenn auch Ihr auf der Suche nach Antworten seid, immer her damit. Vielleicht kann ich was zum Gelingen beitragen.

Knigge-Regeln TO GO: vom Umgang mit DU und SIE

Wer lieber wenig Worte mag, für den gibt’s vorab kleine Häppchen zum erfolgreichen Umgang mit Menschen. Wer mehr Worte mag, der lese weiter. Und erfahre, was Stachelscheine mit DU oder SIE zu  tun haben und warum duzenden Navis und schwedische Möbelhäuser manchen Menschen den letzten Nerv rauben. Ob DU oder SIE, IHR oder EUCH man kann viel richtig machen beim DUZEN und SIEZEN!  IHNEN, EUCH und DIR wünsche ich viel Vergnügen bei der Lektüre!

  1. Duzen Sie niemanden ungefragt.
  2. Duzt Dich jemand ungefragt, bleiben Sie freundlich und SIEZEN Sie zurück.
  3. Wenn es Streit gibt, bleiben Sie solange wie möglich beim SIE.
  4. Bleib‘ locker, wenn Dich Jüngere ungefragt SIEZEN. Wir alle werden älter.
  5. Alte Schule: Ranghöheren, Damen und Älteren ist es vorbehalten das anzubieten.
  6. DUZEN Sie niemanden ungefragt, den Sie später einmal DUZEN wollen.
  7. Vom SIE zum DU geht schneller als zurück.
  8. Wenn Sie die einen in der Gruppe SIEZEN und die anderen DUZEN, dann sag: SIE statt IHR und IHNEN statt EUCH.
  9. Bist DU Dir unsicher, ob SIE jemanden das DU anbieten wollen, DUZEN Sie ihn oder sie einmal aus Versehen absichtlich und Du wirst schon sehen.
  10. Im Netz ist DU das neue SIE.

Du oder Sie? Knigge Quiz

Testen Sie sich doch einfach.

DU kannst SIE zu mir sagen

Sagt man DU oder SIE? Über Duzen und Siezen kann man in Deutschland Bücher schreiben. Zwei kleine Worte, die einen großen Unterschied machen. Die uns hoch und heilig sind und die über die nicht wenige andere Länder den Kopf schütteln. DU und SIE  regeln in Deutschland das Verhältnis zwischen Menschen, sie entscheiden darüber wie viel Nähe und wie viel Distanz im Miteinander erwünscht ist. Denn wir Menschen brauchen beides: Nähe und Distanz. Die wohl schönste Parabel zu diesen beiden menschlichem Bedürfnissen – Nähe und Distanz –  stammt aus der Feder Arthur Schopenhauers. Sie heisst: Die Stachelschweine.

Wie die Stachelschweine – die richtige Entfernung herstellen

„Eine Gesellschaft Stachelschweine drängte sich an einem kalten Wintertage recht nah zusammen, um sich durch die gegenseitige Wärme vor dem Erfrieren zu schützen. Jedoch bald empfanden sie die gegenseitigen Stacheln, welche sie dann wieder von einander entfernte. Wann nun das Bedürfnis der Erwärmung sie wieder näher zusammenbrachte, wiederholte sich jenes zweite Übel, so daß sie zwischen beiden Leiden hin und her geworfen wurden, bis sie eine mäßige Entfernung voneinander herausgefunden hatten, in der sie es am besten aushalten konnten. Die mittlere Entfernung, die sie endlich herausfinden, und bei welcher ein Beisammensein bestehen kann, ist die Höflichkeit und feine Sitte.“

Es steckt eine Menge Stachelschwein in uns. So bestimmen wir Deutschen die mäßige Entfernung mit DU oder SIE. Ob wir Duzen oder Siezen entscheidet darüber, welchen Grad an Nähe wir wünschen und welchen Grad an Distanz wir benötigen. Schön, wenn das so einfach wäre, schön, wenn mehr Menschen die gelassene Einstellung an Tag legten, die vom legendären SPD-Urgestein Herbert Wehner überliefert ist. Von ihm stammt der schöne Satz: „Das können Sie halten wie Du willst.“  Nachdem ihn ein junger Genosse fragte , ob er ihn – die lebende Parteilegende –  tatsächlich Duzen solle. Doch die Wirklichkeit sieht anders aus. Wenig Klarheit, viele offene Fragen rund ums Duzen und Siezen und ums Du und Sie. Vieles zum Schmunzeln und manches zum Ärgern. Wie ich einmal in der Nähe von Kassel feststellen durfte…

Siezt Du noch oder Duzt Du schon?– Ungefragt geduzt

Soll ich Ihnen mal was verraten? Ich bin bekennend  wurstsüchtig bin und wenn  ich im auto unterwegs bin und an einem Ikea vorbeikomme, dann kann ich nicht anders: Ich fahre raus und esse einen oder zwei Hot-Dogs. Ich stehe das also so und esse genüsslich meine Hot-Dogs, am Nachbar-Stehtisch hatte ein Ehepaar. Die hatten schlechte Laune. Die waren nicht gut drauf. Doch dann haben sie mich erkannt. Und es passierte das, was meistens passiert. Ich werde um Antwort gebeten:

„Herr Knigge, Sie glauben nicht, was uns gerade passiert ist! Wir sind geduzt worden! Von einem Ikea-Mitarbeiter. Ist das nicht unglaublich?“ „Och. Das is halt so in Schweden“, antwortete ich. „Darf ich Sie auf einen Hot-Dog einladen?“ Und bekam etwas entrüstet zu hören: „Wir sind nicht hier nicht Schweden, sondern in Kassel, Herr Knigge!“ „Das stimmt. Ich muss jetzt leider los, wünsche EUCH aber noch eine gute Fahrt!“ Als ich meine Fahrt fortsetze, sagt mein Navi: „Benutze bitte an der nächsten Kreuzung den rechten Fahrstreifen!“ Au weia, denke ich: Wie sollen denn die beiden zu einem anderen Möbelhaus finden, wenn jetzt auch das Navi duzt?

Sie haben Recht: Man sollte andere Menschen nicht ungefragt Duzen, selbst wenn sie sich ein wenig kleinkariert benehmen. Auch ein Knigge kann eben manchmal ganz schön gehässig sein.

knigge du sie business
Kommunikation

DUZEN im Büro, ist das gut?

Knigge-Regel: Mach Dich locker. Hans-Otto Schrader ist Chef der OTTO-Gruppe. Dem Versandhändler Deutschlands. Mit über 50.000 Mitarbeitern. Duzen im Büro? Für Hans-Otto Schrader null Problemo! Alle dürfen ihren Chef „Hos“ nennen….

knigge du sie business
Kommunikation

Darf ich ein DU ablehnen?

Knigge-Regel: Gib alles, um ein DU nicht ablehnen zu müssen. In Francis Ford Coppolas Film „Der Pate“, lässt der Regisseur Marlon Brando den legendären Satz: „Ich mache ihm ein Angebot, das…

du oder sie anbieten
Kommunikation

Wem darf ich das DU anbieten?

Knigge-Regel: Duze niemanden den Du einmal Duzen willst. Es ist den Ranghöheren, den Älteren und den Damen vorbehalten das DU anzubieten. Es ist nichts ungewöhnliches mehr, wenn sich Gleichaltrige heutzutage Duzen…

knigge Duzen siezen wen
Kommunikation

Wen soll ich Siezen?

Knigge-Regel: Mit einem SIE zum Einstieg machen Sie wenig falsch. Das SIE so schlussfolgert Asfa-Wossen Asserate in seinem Buch „Manieren“ kann eingefordert werden, das DU hingegen nur erbeten werden. Das…

knigge geschichte du sie
Kommunikation

Seit wann wird gesiezt?

Erst geduzt, dann gesiezt. „Seit wann wird gesiezt. Herr Knigge?“ Das fragte mich einmal ein junger Mann nach einem meiner Vorträgen. „Gute Frage.“ sagte ich. „Da muss ich mich schlau machen“….

knigge unterbrechen
Kommunikation

Darf ich andere unterbrechen?

Keine Frikadelle ans Ohr labern. Warum darf ich andere nicht unterbrechen? Schweigen ist Silber, Zutexten ist geil. Frage ich Menschen, was sie als besonders höflich empfinden, antworten sie gerne und…

Kommunikation

Duzen Siezen Knigge

Eine Niederländerin sagte einmal zu mir: „Ihr Deutschen, braucht zwei unterschiedliche Worte, um Nähe und Distanz auszudrücken. Das kann man doch auch einfach anders herstellen: Mit der Stimme und dem…

Knigge Du oder Sie
Kommunikation

Knigge über Duzen und Siezen

Inhalt:Duzen und Siezen • Privat • Business • Verhaltensregeln • gutes BenehmenDu oder Sie: Sprechen ist wichtigEinigt EuchDas Sie ist auf dem Rückmarsch.In Kneipen, Klubs und Bars wird sich geduzt.Für…