Shop
Video
Vita
Presse&Medien
Termine
Referenzen
Kontakt

Referenzen

Moritz Freiher Knigge

Mehr als 15 Jahre Vorträge und Seminare für Global Player wie für Mittelständler. Für Städte, Gemeinden, Familienunternehmen, Banken, Verbände, in Deutschland, Österreich und der Schweiz – und auch in Schulen und sozialen Einrichtungen. Ich stehe gerne auf der Bühne, weil ich ein tolles Thema habe. Es begeistert mich jeden Tag neu, weil es uns alle jeden Tag neu angeht: Der Umgang mit Menschen. Ein Thema, das alle bewegt. Weil der Umgang mit Menschen so viel Freude, aber auch so manchen Ärger machen kann.

Wie wir mehr miteinander erreichen und wie Wertschätzung und Respekt zur Regel und nicht zur Ausnahme werden, darüber spreche ich für meine Kunden. Bei Jahrestagungen von Verbänden, Neujahrsempfängen von Städten. Firmenjubiläen, Motivationsveranstaltungen für Mitarbeiter*innen und Führungsverantwortliche. In Vorträgen, Keynotes, Dialogen und Azubi-Knigges.

 

  • Accenture
  • Audi AG
  • Allergan
  • Axel Springer
  • Arbeitgeberverbände Rhein-Ruhr
  • ATTC Wien
  • Baden-Württembergische Bank Heilbronn
  • BBA – Akademie der Immobilienwirtschaft
  • BvBG e.V.
  • Bankenfachverband
  • BASF AG
  • Bankhaus Spängler
  • Bayer AG
  • Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft
  • Bundesagentur für Arbeit, Zentrale
  • Bundesverband des Deutschen Textileinzelhandels
  • Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft
  • Bundesverband Deutscher Grossisten e.V
  • Bundesverband Flachglas
  • Bundesverband Rolladen und Sonnenschutz
  • BVMW
  • Caritas – Gummersbach
  • CalconLounge  – Fraunhofer
  • Cofely
  • Commerzbank
  • DEHOGA Bundesverband & Bayern
  • Der Club zu Bremen
  • Deutscher Abbruchverband
  • Deutsche Bahn
  • Deutsche Bank
  • Deutscher Hochschulverband
  • Deutscher Sparkassen- und Giroverband
  • dm
  • EDEKA
  • Ergo
  • Essilor
  • EUBAG
  • Fraport AG, Frankfurt
  • Europaschule, Dortmund
  • Gemeinde Lindlar
  • Gewerbeverein, Rüsselsheim
  • Glade Michel Wirtz, Düsseldorf
  • Grüne Zitadelle, Magdeburg
  • Haus der Geschichte, Bonn
  • Heidemark GmbH
  • Hochschule Bochum
  • Holzbau Deutschland Verband Hessischer Zimmermeister e.V.
  • HIT
  • IHK Dresden
  • IHK Karlsruhe
  • IVD West
  • Industrieverband Steine und Erden
  • Julius Bär Privatbank
  • KMS AG
  • Kreissparkasse Heilbronn
  • Kunsthalle zu Kiel
  • Landesregierung Sachsen-Anhalt
  • M.A.N
  • MAG Mannheimer Ausstellungs-GmbH
  • Mainova
  • Münchner Hypothekenbank
  • My Finance Coach Stiftung
  • Nürnberger Versicherungsgruppe
  • Oberfinanzdirektion Niedersachsen
  • Otto Fuchs KG
  • PATRIZIA Immobilien AG
  • Peek & Cloppenburg
  • Pfizer AG
  • Refratechnik Holding GmbH
  • Rheinischer Sparkassen- und Giroverband
  • Roche Diagnostics GmBH
  • Rotenburger Wirtschaftsforum
  • Schmidts Tivoli – Hamburg
  • Scholz & Friends
  • Schülke & Mayr GmbH
  • Schweizer Optikerverband
  • Senftöpfchen – Köln
  • Sparkasse Darmstadt
  • Stadt Borken
  • Stadt Friedrichshafen
  • Stadt Geestland
  • Stadt Ostfildern
  • Stadt Northeim
  • Stadt Ronneberg
  • Stadt Leinfelden Echterdingen
  • Stadt Salzburg
  • Stadt Wiesloch
  • Streetfood Convention, Messe Nürnberg
  • Telekom AG
  • Theater Sapperlot – Lorsch
  • ThyssenKrupp AG
  • Universität Koblenz-Landau
  • Universität Zürich
  • Urenco Deutschland GmbH
  • VAA – Führungskräfte Chemie
  • Verband der Chemischen Industrie
  • Verband selbstklebender Etiketten
  • Vereinigung der Backbranche
  • Vereinigung Bergischer Unternehmerverbände
  • Vero – Der Baustoffverband
  • VR Bank Ebersberg
  • VR Bank Biedenkopf-Gladenbach
  • VR Bank Westthüringen
  • Von Rundstedt & Partner
  • WDR Mediagroup GmbH
  • Wirtschaftsclub Stuttgart
  • Wirtschaftsjunioren
  • Wolters Kluwer Deutschland – Deutscher Ausbildungsleiterkongress
  • Zentralverband Kälte Klima Wärmepumpen
  • Zurich Gruppe
  • Bleibt nur die Frage: Auch bald bei Ihnen?

Andreas Brand, Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen

Beim städtischen Jahresempfang in Friedrichshafen hat Moritz Freiherr Knigge unsere 1.800 Bürgerinnen und Bürgern mit seinem gleichsam humorigen und lebensklugen Vortrag inspiriert. Wertschätzung halten wir für essentiell, daher war sie ein perfektes Thema für die größte gesellschaftliche Veranstaltung in unserer Stadt.

Christoph Silber-Bonz, Hauptgeschäftsführer Bundesverband Rolladen + Sonnenschutz

Herzlichen Dank für Ihren hochinteressanten und sehr unterhaltsamen Vortrag auf unserer diesjährigen Haupttagung. Wie Sie sicherlich am Beifall gemerkt haben, sind Ihre Ausführungen und der lebendige Aufbau Ihres Auftritts auf großes Interesse gestoßen. Das Feedback, das wir im Anschluss von den Teilnehmer*innen erhalten haben, war ausgesprochen positiv.

Silke Dennecke, Geschäftsführung Refratechnik Holding GmbH

Nachdem meine Kolleg*innen den ersten Schock – aufgrund Ihres Namens – verdaut hatten, haben wir Ihnen gut zugehört und noch Tage später wurde ich auf den „Pippi-Langstrumpf-Approach“ und den „Finger-an-die-eigene-Nase-Effekt“ angesprochen. Sie haben die Anwesenden nachhaltig beeindruckt! Besonderes charmant fanden wir alle, das sie uns Zuhörer*innen in unserer eigenen Sprache abgeholt haben.

Kai-Christian Albrecht, Hauptgeschäftsführer, Bundesverband Deutscher Buch-, Zeitungs- und Zeitschriften-Grossisten e.V.

Moritz Freiherr Knigge hat mit seinem Vortrag zum Erfolgsfaktor Wertschätzung zum Erfolg unserer Veranstaltung als einer der Top-Speaker wesentlich beigetragen. Zunächst selbstverständlich klingende Primärtugenden – Moritz Freiherr Knigge brauchte es auf den Punkt, launig, authentisch und plastisch. Dass Wertschätzung mehr Wertschöpfung fördert – darüber haben wir nicht nur Am Abend lange diskutiert.

Dirk W. Erlhöfer, Hauptgeschäftsführer, Arbeitgeberverband Ruhr-Lippe, Vereinigung der Papier, Pappe und Kunststoff verarbeitenden Industrie Westfalens e.V.

Vielen Dank für Ihren interessanten und kurzweiligen Festvortrag. Besonders in Erinnerung bleiben die Beispiele aus dem Alltag und Ihre damit verbundenen Ratschläge. Beides zwingt jeden Zuhörer geradezu, sein eigenes Verhalten in manch „kritischer“ Situation auf den wertschätzenden Prüfstand zu stellen.

Ihr CalCon-Team, München

Danke für Ihre Teilnahme an der CalCon Lounge! Sie haben mit Ihrem Vortrag entscheidend zu deren Gelingen beigetragen. Ihr Tipp, den Heiligenschein per Nasenspitzenberührung auszuschalten war sehr einprägsam und hat auch am zweiten Tag die Runde gemacht.

Alois G. Steidel, Vorstandsvorsitzender K|M|S Vertrieb und Services AG

Gelingende Kommunikation und Wertschätzung sind wesentliche unternehmerische Erfolgsfaktoren. Das hat Moritz Freiherr Knigge bei der Jubiläumstagung zum 20. Geburtstag unseres Unternehmens auf seine unnachahmliche Art, informativ und unterhaltsam dargestellt.

Wolfgang Brühl, Sprecher des Vorstandes der VR Bank Biedenkopf-Gladenbach eG

Sie haben vor über 1.000 Gästen der VR Bank Biedenkopf-Gladenbach eG mit Ihrem Vortrag „Erfolgsfaktor Wertschätzung“ den „richtigen Ton“ getroffen und Ihr Publikum von der ersten bis zur letzten Minute Ihres Vortages in den Bann gezogen.

Jörg-Michael Rösner, Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW), Politische Kommunikation

In seinem unterhaltsamen und nachdenklichen Impuls ‚Wertschätzung in turbulenten Zeiten‘ zeigte Moritz Freiherr Knigge, wie wir Brücken zu unseren Mitmenschen bauen können. Über alle kulturellen Grenzen hinweg. Ernst in der Sache, humorvoll im Ton.

Edgar Vieth, Geschäftsführer Personal, Roche Diagnostics GmbH

Moritz Freiherr Knigge hat uns auf eine amüsante und kurzweilige Art gezeigt, dass Wertschätzung und wertschätzende Kommunikation Erfolgsfaktoren sind.

Silke Niehaus, Leiterin Personalserviceleistungen, Fraport AG

Die Zeit verging wie im Fluge und es war eine Wohltat gemeinsam mit Ihnen über Wertschätzung in der Führung zu sprechen, neue Impulse, praxisnahe Tipps, aber auch klare Antworten zu bekommen.

Christian Stebler, Zentralpräsident, Schweizer Optikerverband

Mit Ihrem interessanten Referat „Erfolgsfaktor Wertschätzung“ haben Sie einen bedeutenden Teil dazu beigetragen, die Köpfe und Herzen der Teilnehmenden zu erreichen.

Dr. Chris Breuer, Leiter Öffentlichkeitsarbeit, URENCO Deutschland GmbH

Unser Abend zum Erfolgsfaktor Wertschätzung mit 140 Gästen aus der Politik, Wirtschaft und der Belegschaft hat darüber hinaus auch außerhalb unseres Hauses für Begeisterung gesorgt.

Gerd Stracke, IHK Karlsruhe, Vizepräsident

Die durchweg positiven Rückmeldungen im Nachgang an die Veranstaltung haben uns, angesichts des wertvollen Beitrags von Moritz Freiherr Knigge, nicht überrascht.

Stefany Goschmann, Geschäftsführung MAG Mannheimer Ausstellungs-GmbH

Bei Ihrem Vortrag haben Sie alle in Ihren Bann gezogen. Ohne erhobenen Zeigefinger, dafür aber auf sehr amüsante und leicht selbstironische Art.

Barbara Wiewer, Geschäftsleitung Marketing und Vertrieb, WDR mediagroup GmbH

Sehr schnell wurde klar, dass es Ihnen nicht um den Wissenszuwachs hinsichtlich der korrekten Benutzung diverser Essbestecke geht. Allen Gästen unserer Veranstaltung haben Sie ein außergewöhnliches Erlebnis geboten.

Jochen Grönegräs, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Flachglas

Ihre Botschaften haben Sie sowohl vor dem Plenum als auch im persönlichen Gespräch am Rande authentisch verkörpert. Ein großer Beitrag zum Gelingen unseres Kongresses.

Wolfgang Egger, Vorstandsvorsitzender, PATRIZIA Immobilien AG

Anhand Ihrer kurzweiligen Beispiele und lebhaften Ausführungen haben Sie uns einen leichten und humorvollen Zugang zu den Erfolgsfaktoren wie Wertschätzung, Respekt, Höflichkeit, Stil, Takt vermittelt.

Ralf Schomburg, Vorstand, VR Bank Westthüringen eG

Begeistert verfolgten unsere über 300 Gäste Ihre unterhaltsamen, selbstironisch-heiteren Ausführungen über den Umgang mit den täglichen kleinen und größeren Katastrophen im Zwischenmenschlichen.

Ingrid Hartges, Initiativkreis Gastgewerbe (DEHOGA Bundesverband), Hauptgeschäftsführerin

Wir sind uns sicher, dass jeder der Anwesenden wertvolle Tipps im Umgang mit seiner Umwelt mitgenommen hat. Von unseren Gästen haben wir ohne Ausnahme positives Feedback erhalten.

Klemens Ehrlitzer, VskE-Geschäftsführer

Ihr einstündiger Vortrag, aufgrund seiner Kurzweil eine gefühlte Viertelstunde, bot eine Fülle von wertvollen praktischen Anregungen zur Verbesserung der privaten wie beruflichen Kommunikation und zum erfolgreichen Umgang mit Menschen.

Jürgen Schad, Leiter Internationales Geschäft, Kreissparkasse Heilbronn

Knigge – da denkt doch jeder an Benimm und Regel, dass es aber letztendlich um Kommunikation und das in wertschätzender Weise geht, ist entwaffnend einleuchtend.

Walter Bockshecker, Nürnberger Versicherungsgruppe, Mitglied des Vorstandes

Die Bewertungen, die Sie erhalten haben, gehören zu den besten, die wir je erhalten haben. Dies zeigt wie wichtig es ist, sich gerade in Führungspositionen, mit dem Thema Führungsethik auseinandersetzen.

Ernst-Josef Mesterom, Abteilungsdirektor Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Der Vortrag von Freiherr Knigge war nicht unterrichtend, aber doch sehr lehrreich; in jedem Fall kurzweilig und mit Witz und guter Laune gewürzt.