Am 26. September 2016 feierte der Deutsche Tourismusverband seinen 20. Tourismusgipfel in Berlin. Mit dabei im Hotel Adlon  Moritz Freiherr Knigge mit seinem Vortrag „Wertschätzung in turbulenten Zeiten.“ Es war eine besondere Veranstaltung: Mehr als 500 Gäste. Darunter Bundeskanzlerin Angela Merkel, SPD-Generalsekretärin Katarina Barley sowie UNWTO-Generalsekretär Taleb Rifai. Die Themen reichten von Digitalisierung, über interkulturellen Austausch bis hin zu wertschätzenden Begegnungen.

Dialog der Kulturen

Als wäre der Umgang mit Menschen nicht schon komplex genug. Spätestens wenn andere Sprachen, Gewohnheiten und Gebräuche dazukommen wird es noch herausfordernder. Moritz Freiherr Knigge plädierte für einen unaufgeregten Umgang mit Unterschieden und die Offenheit diese Unterschiede anzusprechen ohne vorschnell Werturteile daraus abzuleiten. Und wie es Menschen gelingen kann, einander trotz kultureller Unterschiede zu als Menschen zu begegnen.

Ernst in der Sache, humorvoll im Ton

Jörg-Michael Rösner, verantwortlich für die politische Kommunikation beim Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) gab nach Moritz Freiherr Knigges Vortrag das folgende Feedback: „In seinem unterhaltsamen und nachdenklichen Impuls ‚Wertschätzung in turbulenten Zeiten‘ zeigte Moritz Freiherr Knigge, wie wir Brücken zu unseren Mitmenschen bauen können. Über alle kulturellen Grenzen hinweg. Ernst in der Sache, humorvoll im Ton.“

Sie haben Interesse an meinem Vortrag, dann zögern Sie nicht mir Ihren Termin zu nennen. Ich freue mich auf Sie.

Share This