Mehr miteinander erreichen

Knigge Bühne

#Vortrag

Mein Name ist Moritz Freiherr Knigge. Ich bin Redner und Autor. Ich halte Vorträge, bin Keynote-Speaker und gebe Impulse zum Umgang mit Menschen. Geboren mit einem Namen – so bekannt wie Persil – spreche ich seit über 15 Jahren zum Erfolgsfaktor Wertschätzung in Wirtschaft und Gesellschaft. Ob vor 50 oder 2.000 Zuhörer*innen, mein Thema ist auch Ihres. Eines, das uns täglich bewegt: Der Umgang mit Menschen.

Dabei verzichte ich auf den erhobenen Zeigefingers zugunsten des Fingers an der eigenen Nase. Denn Wertschätzung beginnt dort, wo wir den größten Hebel haben: bei uns selbst. Also: Heiligenscheine ausgeknipst! Mein Vortrag ist für  für Menschen, die Regie über ihre Beziehungen führen wollen, statt sich als Spielball ihrer ach so ungehobelten Mitmenschen zu fühlen. Wenn auch Sie Interesse an einem lehrreichen, unterhaltsamen und nachhaltigem Vortrag zum Erfolgsfaktor Wertschätzung haben, dann freue mich sehr auf Sie.

Das sagen meine Kunden – Referenzen

Wer sich – wie ich –  mit wertschätzender Kommunikation beschäftigt, der weiss um die Lücke zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung. Daher überlasse ich nun gerne denen das Wort, die mich gesehen und gehört haben: meinen geschätzten Zuhörer*innen.

„Beim städtischen Jahresempfang in Friedrichshafen hat Moritz Freiherr Knigge unsere 1.800 Bürgerinnen und Bürgern mit seinem gleichsam humorigen und lebensklugen Vortrag inspiriert. Wertschätzung halten wir für essentiell, daher war sie ein perfektes Thema für die größte gesellschaftliche Veranstaltung in unserer Stadt.“ 

Andreas Brand, Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen

Moritz Freiherr Knigge hat mit seinem Vortrag zum Erfolgsfaktor Wertschätzung zum Erfolg unserer Veranstaltung als einer der Top-Speaker wesentlich beigetragen. Zunächst selbstverständlich klingende Primärtugenden – Moritz Freiherr Knigge brauchte es auf den Punkt, launig, authentisch und plastisch. Dass Wertschätzung mehr Wertschöpfung fördert – darüber haben wir nicht nur Am Abend lange diskutiert.

Kai-Christian Albrecht, Hauptgeschäftsführer, Bundesverband Deutscher Buch-, Zeitungs- und Zeitschriften-Grossisten e.V.

Bei Ihrem Vortrag haben Sie alle in Ihren Bann gezogen. Ohne erhobenen Zeigefinger, dafür aber auf sehr amüsante und leicht selbstironische Art.

Stefany Goschmann, Geschäftsführung MAG Mannheimer Ausstellungs-GmbH

Herzlichen Dank für Ihren hochinteressanten und sehr unterhaltsamen Vortrag auf unserer diesjährigen Haupttagung. Wie Sie sicherlich am Beifall gemerkt haben, sind Ihre Ausführungen und der lebendige Aufbau Ihres Auftritts auf großes Interesse gestoßen. Das Feedback, das wir im Anschluss von den Teilnehmer*innen erhalten haben, war ausgesprochen positiv.

Christoph Silber-Bonz, Hauptgeschäftsführer Bundesverband Rolladen + Sonnenschutz

Nachdem meine Kolleg*innen den ersten Schock – aufgrund Ihres Namens – verdaut hatten, haben wir Ihnen gut zugehört und noch Tage später wurde ich auf den „Pippi-Langstrumpf-Approach“ und den „Finger-an-die-eigene-Nase-Effekt“ angesprochen. Sie haben die Anwesenden nachhaltig beeindruckt! Besonderes charmant fanden wir alle, das sie uns Zuhörer*innen in unserer eigenen Sprache abgeholt haben.

Silke Dennecke, Geschäftsführung Refratechnik Holding GmbH

Sie haben vor über 1.000 Gästen der VR Bank Biedenkopf-Gladenbach eG mit Ihrem Vortrag „Erfolgsfaktor Wertschätzung“ den „richtigen Ton“ getroffen und Ihr Publikum von der ersten bis zur letzten Minute Ihres Vortages in den Bann gezogen.

Wolfgang Brühl, Sprecher des Vorstandes der VR Bank Biedenkopf-Gladenbach eG

Moritz Freiherr Knigge hat uns auf eine amüsante und kurzweilige Art gezeigt, dass Wertschätzung und wertschätzende Kommunikation Erfolgsfaktoren sind.

Edgar Vieth, Geschäftsführer Personal, Roche Diagnostics GmbH

In seinem unterhaltsamen und nachdenklichen Impuls ‚Wertschätzung in turbulenten Zeiten‘ zeigte Moritz Freiherr Knigge, wie wir Brücken zu unseren Mitmenschen bauen können. Über alle kulturellen Grenzen hinweg. Ernst in der Sache, humorvoll im Ton.

Jörg-Michael Rösner, Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW), Politische Kommunikation

Ihre Botschaften haben Sie sowohl vor dem Plenum als auch im persönlichen Gespräch am Rande authentisch verkörpert. Ein großer Beitrag zum Gelingen unseres Kongresses.

Jochen Grönegräs, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Flachglas

Erfolgsfaktor Wertschätzung

Viele Menschen fragen mich für mehr Erfolg miteinander. Oft geht es dabei um Höflichkeit, Respekt und Wertschätzung. Was wir tun können, um besser miteinander klarzukommen. Wie wir uns das Leben leichter und schöner machen können. Darüber rede ich auf den Bühnen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Für Unternehmen, Städte und Verbände. Bei Jahrestagungen, Neujahrsempfängen, Jubiläen und überall dort, wo der Mensch im Mittelpunkt steht. Für alle, die „irgendwas mit Menschen machen“. Für alle, die davon überzeugt sind, dass wir in einer Kultur der Wertschätzung besser miteinander leben und arbeiten können.

Über den Umgang mit Menschen

Warum? Weil ich aus einer Familie komme, deren Name sprichwörtlich dafür steht, wie man etwas richtig tut. Weil ich am liebsten unter Menschen bin, um Geschichten des Gelingens zu erleben und zu erzählen. Unter Kollegen, Freunden und Familie. In Schulen, Unternehmen und Verbänden. In Städten und Gemeinden. Im Rampenlicht und beim Knigge-Dinner. In den Bussen, Bahnen und Fußgängerzonen Deutschlands und der Welt. Und bei facebook, youtube und Twitter. Weil ich weiß, wovon ich rede.

Weil ich selbst in so viele Fettnäpfe getreten bin, dass ich sie nicht mehr zählen kann. Weil ich mich über alle freue, die zum Lachen nicht in den Keller gehen und wissen wollen, wie er gelingt: der Umgang mit Menschen.

Buchen Sie mich – Für mehr Erfolg miteinander

Sie suchen nach einem starken zeitlosen Thema? Nach einem Redner, der für seine Inhalte brennt und sein Publikum begeistern kann? Einem, der wirklich was zu sagen hat? Über den Umgang mit Menschen und wie er gelingt? Dann erfahren auch Sie  mehr über den Erfolgsfaktor Wertschätzung und meine Geschichten des Gelingens.

Von 30 bis 90 Minuten. Vor 50 oder 2.000 Menschen. Ob mit oder ohne Fragen aus dem Auditorium. Immer mit Gesprächen von Angesicht zu Angesicht im. Immer wertschätzend. Mit signierten Büchern als Gastgeschenk oder am Büchertisch. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit. 

Geschenk-Ideen

Fortbildung

Knigge erleben